Der Kreuzweg bei unserer Kirche

Der bestimmende Gedanke für den Kreuzweg von der Eduard-Spranger-Straße herauf und von der Johannes-Reuchlin-Straße herüber zur Kirche war: "Sein wandernd Volk will leiten der Herr in dieser Zeit; er hält am Ziel der Zeiten dort ihm sein Haus bereit." Damit wurde die Leitidee durch das epochale Ereignis des II. Vatikanischen Konzils geprägt.

Zur künstlerischen Gestaltung des Weges und der Wegzeichen wurde von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Bauamt und der Kunstkommission der Diözese Rottenburg-Stuttgart ein Wettbewerb ausgeschrieben. Künstler Joachim Sauter aus Stuttgart erhielt den Auftrag und konnte das Werk bis Palmsonntag 2004 vollenden.

Bilder vom Kreuzweg mit den Begleittexten des früheren Pfarrers von St. Paulus, Prälat Tiefenbacher.