Konzerte und musikalisch besonders gestaltete Gottesdienste

St. Johannes

"Coro spezzati - Musik auf Abstand“

... ist der Arbeitstitel des Konzerts, das am Sonntag 13. September um 19 Uhr in St. Johannes in Tübingen gegeben wird. Im Zentrum steht dabei eine in mehrfacher Hinsicht spektakuläre Komposition: Die 12-stimmige „Messa di Santa Cecilia“. Sie entstand als ein Gemeinschaftswerk mehrerer römischer Komponisten des 16. Jahrhunderts auf eine Motette zu Ehren der Hl. Cäcilia, komponiert vom päpstlichen Kapellmeister Giovanni Pierluigi da Palestrina. Es handelt sich um eine zwölfstimmige, dreichörige Messe, deren einzelne Teile von Palestrina selbst, sowie Schülern und Zeitgenossen des Meisters stammen. Die Messe ist somit nicht nur eine Huldigung an die Schutzpatronin der Musik, sondern auch eine großartige Hommage an Palestrina als den berühmtesten Vertreter der klassischen römischen Vokalpolyphonie. Die drei Chöre werden dabei getrennt voneinander im Kirchenraum Aufstellung finden. Damit wird die Produktion nicht nur der geforderten Abstandsregeln gerecht, es entsteht nebenbei auch eine großartige Raumwirkung, welche die Klangpracht in den römischen Basiliken der Renaissance auferstehen lässt.

Hier ein kleiner Eindruck:

Da die Kirche nur mit 70 Zuhörern besetzt werden darf, sollten Sie sich frühzeitig um Karten kümmern. Die Buchhandlung Wekenmann macht wie immer den Vorverkauf. Ob es dann noch Karten an der Abendkasse geben wird, bleibt abzuwarten.