Weihnachten

Kindheitserinnerungen, Weihnachtsbaum, Geheimnisvolles, Krippenspiel und Christmette, Kerzenschein, Geschenke, Familie, Beisammensein, leckeres Essen und Familientraditionen, allerhand Eile und Stress vor den Feiertagen ... „zwischen den Jahren“

Was bedeutet Weihnachten für mich persönlich?
Für mich bedeutet Weihnachten „Verbindlichkeit“:
Meine Worte zählen!
Die guten, tröstenden, ermutigenden, liebenden, zärtlichen.
Worte, die Leben ermöglichen, die Perspektiven eröffnen.
Sie wollen gelten! Und vor allem ausgesprochen werden.
Konkret werden.

An Weihnachten feiern wir, dass Gottes Wort Fleisch wird.
Mensch wird.
Hand und Fuß bekommt.
Gott ist verbindlich.
Mit seinem Sohn Jesus bindet er sich an uns Menschen, auf dass wir uns an IHN binden können, auf dass in unseren Worten SEIN Wort durchklingt.

Sein Wort von einer friedlichen, gerechten, menschlichen Welt.
Für alle Menschen.
Konkret.

Gesegnete Weihnacht!
Pfarrer Dominik Weiß