Nachtkonzert im Kerzenschein

Donnerstag, 1. Dezember, 20:30 Uhr
Nachtkonzert mit Gregorianischem Choral
Legenda aurea - Mittelalterliche Gesänge und Texte zum Advent  
Schola Gregoriana Tübingen
Wilfried Rombach (Leitung und Organetto)
Ingrid Ertinger (Rezitation)

Die Schola Gregoriana eröffnet auch dieses Jahr wieder die Reihe der „Nachtkonzerte“ in der nur durch Kerzenschein beleuchteten Johanneskirche. Auf dem Programm stehen Mittelalterliche Gesänge und Lesungen aus der „Legenda aurea“ des Jacobus de Voragine. Die Sammlung von Heiligenlegenden wurde  zwischen 1263 und 1273 geschrieben und war bis zur Übersetzung der Heiligen Schrift durch Martin Luther weiter ver­breitet und weit mehr gelesen als die Bibel. Jacobus de Voragine stellt unter Verarbeitung verschie­denartigster Quellen (Heilige Schrift, Hymnarien und Antiphoinarien, apokryphe Evangelien, Apostel- und Märtyrerakten) das Leben Jesu und der Heiligen in volkstümlicher und zugleich kunstvoll-dichterischer Sprache dar. Die Schola Gregoriana unter der Leitung von Wilfried Rombach, der auch das Portativ (eine mittelalterliche Handorgel) spielt, hat Gesänge zum Advent sowie zu den Festen des Apostels Andreas, des Hl. Thomas Beckett sowie der Hl. Elisabeth ausgewählt.

Donnerstag, 8. Dezember, 20:30 Uhr
Barockmusik im Kerzenschein
Legenda aurea - Mittelalterliche Gesänge und Texte zum Advent  
Werke für Laute und Generalbass von J. S. Bach und August Kühnel 
MartinJantzen (Viola da gamba)
Nils Pfeffer (Truhenorgel)

Mit dem Duo Martin Jantzen (Viola da gamba) und Nils Pfeffer (Truhenorgel) sind zwei Musiker zu Gast in St. Johannes, die beide aus  Tübingen stammen und inzwischen fester Bestandteil der süddeutschen Alte Musik-Szene sind. Auf dem Programm stehen Werke von J. S. Bach und August Kühnel. 

Donnerstag, 15. Dezember, 20:30 Uhr
„chanteur du roi“
Musik der Renaissance zum 500. Todesjahr von Jean Mouton
Mitglieder des ensemble offiicum
Wilfried Rombach (Truhenorgel)

Das letzte Konzert steht im Zeichen des 500. Todesjahres des Renaissance-Komponisten Jean Mouton. Mouton war Komponist am Hof der französischen Könige und in ganz Europa berühmt. Das mit vier Sängern besetzte ensemble officium präsentiert Musik aus der Hochzeit der Europäischen Renaissance von Jean Mouton, Jean Richafort und Claudin de Sermisy und Adrian Willaert.

Der Eintritt ist bei allen drei Konzerten frei. Am Ausgang wird eine Spende erbeten.

Mittagsmusik in St. Johannes

Jeweils samstags 12.05 bis 12.25 Uhr
Mittagsmusik in St. Johannes

St. Johannes verfügt mit der Orgel der Firma Rieger (III/41) aus dem Jahr 1990 über ein hervorragendes Instrument, das weit mehr kann, also das, was für den gottesdienstlichen Gebrauch nötig ist. Jeweils samstags um 12.05 bis 12.25 Uhr lädt die „Mittagsmusik“ zum Innehalten und Verweilen abseits des Trubels ein. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Samstag 19.11. entfällt 
Samstag 26.11. Wilfried Rombach  
Samstag 3.12. Florian Bauer
Die Reihe wird fortgeführt.