Arbeitskreis Asyl Südstadt

Der ökumenische Arbeitskreis AK Asyl Südstadt wurde im Herbst 2014 gegründet und betreut seit Frühjahr 2015 die Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft in der Wilhelm-Keil-Straße (neben dem Landratsamt). Vertreter/innen von drei verschiedenen Kirchen (Sankt Michael, Ev. Eberhardsgemeinde und Neuapostolische Kirche) haben sich zusammengeschlossen und engagieren sich gemeinsam für geflüchtete Menschen. Vierte im Bunde ist die Katholische Hochschulgemeinde.

In den bunten Containern leben rund 100 Menschen aller Altersgruppen - Familien, Alleinstehende, Junge, Alte. Sie stammen vorwiegend aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan, und Kamerun.

Für sie organisiert der AK Asyl Freizeit- und Integrationsangebote wie Kinderbetreuung und Sprach-Cafés. Im Info-Point geben erfahrene AK-Mitglieder Auskunft und beraten zum Asylverfahren, zu Sprachkursen, zur Jobsuche uvm.

Der AK Asyl Südstadt sucht immer Ehrenamtliche, die Lust auf Begegnung haben und einen geflüchteten Menschen unterstützen wollen – z.B. in dem sie ein wenig Deutsch unterrichten, zum Arzt begleiten oder einen Behördenbrief erklären.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage: https://akasylsued.de/

Bernward Hecke

Diakon
Stadtdieakon und Ansprechperson in St. Pankratius,
Büro in St. Michael

bernward.hecke(at)drs.de
Telefon: 07071 916366