Ansprechpersonen Schutzkonzept

Sabine Dieterle

Ansprechperson Schutzkonzept St. Michael

sabine.dieterle(at)katholisch-tue.de

Norbert Schäffeler

Kirchengemeinderat und Ansprechperson Schutzkonzept St. Michael

norbert.schaeffeler(at)katholisch-tue.de

Wir sind sowohl für Betroffene als auch Personen aus deren Umfeld sowie für Mitarbeitende da. Sie können sich bei Fragen oder schwierigen Situationen gerne an uns wenden.

Wir handeln nach einem Kontakt nicht eigenständig, sondern sprechen alle weiteren Schritte mit den Ratsuchenden ab.

Schutzkonzept

In St. Michael tragen wir alle Verantwortung dafür, dass die Menschen, die sich in unserer Gemeinde bewegen, einen sicheren Raum zur Begegnung miteinander und mit Gott finden können. Alle haben das Recht auf den Schutz ihrer Würde, ihrer Gesundheit und das Recht auf Schutz vor körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt.

Wir, die Mitarbeitenden von St. Michael, Angestellte und Ehrenamtliche, positionieren uns eindeutig gegen jede Form von Gewalt gegenüber schutzbedürftigen Menschen. Als Schutzbedürftige sind in unserer Gemeinde Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene zu sehen, die dauerhaft oder auch nur zeitweise Hilfe oder Schutz benötigen. Ferner sind Personen zu schützen, die einem besonderen Macht- und/oder Abhängigkeitsverhältnis innerhalb der kirchlichen Arbeit unterworfen sind. Dies kann beispielsweise auch im seelsorglichen Kontext gegeben sein oder entstehen.
Mit unserem Schutzkonzept wollen wir dies hier in St. Michael verwirklichen. Alle Mitarbeitende unserer Kirchengemeinde verpflichten sich dem Verhaltenskodex der Diözese Rottenburg-Stuttgart und tragen aktiv zu einem respektvollen und wertschätzenden Umgang sowie einem achtsamen Miteinander bei.
Sie geben in Abhängigkeit ihrer Funktion und Tätigkeit eine Selbstauskunftserklärung ab bzw. legen turnusmäßig ein erweitertes Führungszeugnis vor und verpflichten sich, regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen, um mit diesem wichtigen und sensiblen Thema gut umgehen zu können. Die konkreten Abläufe und Zuständigkeiten sind im Schutzkonzept geregelt.

Um einen niederschwelligen Zugang zu einer Beratung zu ermöglichen, sowie Rückmeldungen und Kritik entgegenzunehmen, hat der Kirchengemeinderat von St. Michael Sabine Dieterle und Norbert Schäffeler als Ansprechpersonen benannt. Sie sind per E-Mail sowie per Brief an: St. Michael, Sabine Dieterle bzw. Norbert Schäffeler, Hechinger Str. 45, 72072 Tübingen, gerne erreichbar.

Weiterführende Links

Informationsangebot der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu Sexuellem Missbrauch