Gemeinsam für St. Michael

Wir sind die gewählten Vertreter für die Leitung der Kirchgemeinde St. Michael.
Wir sind ansprechbar für alle Belange der Gemeinde und besetzen die Gremien für die verschiedenen Bereiche des Gemeindelebens.

Der KGR besteht aus: Sonja Bass, Anna-Maria Diemer, Silke Geiger-Rudolph, Martin Göth, Sabine Hesse, Simone Julien, Adelheid Krauß, Dr. Andreas Nusche, Manfred Pohl, Norbert Schäffeler, Walter Weber und Barbara Wolf.

Manfred Pohl ist gewählter Vorsitzender.

Barbara Wolf und Silke Geiger-Rudolph sind die gewählten Stellvertreterinnen.

Informationen zu einzelnen Ausschüssen:

Aus der KGR-Sitzung vom 12.10.2021

Rückblick Gemeindefest
Wir freuen uns dass wir feiern konnten und sind dankbar für die vielfältige Unterstützung!

Katholische Kirche Tübingen
Für die Weiterentwicklung der Strukturen wurden Gremien für das Thema Ökologie, Liturgie, Öffentlichkeitsarbeit und Leitung gebildet.
Der KGR St. Michael hat jeweils Vertreterinnen und Vertreter dafür entsandt.

Struktur- und Personalsituation
Die Themen haben uns insbesondere beschäftigt, weil eine ausgeschriebene Stelle (nichtpastoraler Berufe) für den Gemeindedienst seit 2017 nicht besetzt werden konnte.
Pfr. Skobowsky bat uns um eine Rückmeldung über die künftigen Ausrichtung dieser Stelle um sie neu auszuschreiben.

Energie
Zwei KGR-Mitglieder haben sich zum Thema Energieeinsparung fortgebildet. Zur Ermittlung von Einsparpotenzial wird ab sofort über die Verbräuche von Kirche und Gemeindehaus Buch geführt.


 

Aus der KGR-Sitzung vom 14.9.2021

Bei der Sitzung des Kirchengemeinderates am 14.9. war die Planung unseres Gemeindefestes am Sonntag, 26.9., erneut ein wichtiger Punkt. Aufgrund der aktuellen Regelung besteht für die Teilnahme am Gemeindefest die Pflicht zum 3G-Nachweis – bitte entsprechenden Nachweis mitbringen! Wir hoffen auf gutes Wetter und denken gleichzeitig, dass auch bei schlechterem Wetter ein schönes Beisammensein in Kirchenraum und Gemeindehaus möglich ist. Für Essen und Getränke nach dem Familiengottesdienst ist gesorgt. Die Kollekte des Familiengottesdienstes geht zugunsten des Hospiz Tübingen (weitere Informationen unter www.hospiz-tuebingen.de).

Aus der Klausur des Kirchengemeinderates St. Michael und der gemeinsamen Klausur aller Kirchengemeinderäte der Gesamtkirchengemeinde Tübingen im Juli stehen wichtige Aufgaben an. Wir haben hierzu Interessensgruppen auf Gesamtkirchengemeinde-Ebene zu Ökologie, Liturgie, Öffentlichkeitsarbeit und Strukturfragen besetzt. In unserer Gemeinde haben wir die Themen in den bestehenden Ausschüssen St. Michael zur Weiterarbeit verortet.

Die Modernisierung der Beschallungsanlage und der Beleuchtung im Kirchenraum wurde abschließend auf den Weg gebracht, die Arbeiten sollen so bald als möglich beauftragt werden.

In der Adventszeit werden wir zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde Derendingen den ökumenischen Adventskalender gestalten. Interessierte Türchengestalter*innen können sich bis Ende Oktober an Anna-Maria Diemer (annamaria.diemer(at)googlemail.com) wenden.


 

Aus der KGR-Sitzung vom 13.7.2021

Bei der letzten KGR Sitzung am 13.7., der letzten Sitzung vor den Sommerferien, planten wir unser Gemeindefest am Patrozinium So., 26.9. Wir sind uns einig, dass wir - passend zu den dann geltenden Bedingungen - auf jeden Fall feiern wollen: Auf dem Kirchhof, im Gemeindehaus und in der Kirche. Der Gottesdienst wird von uns, dem Kirchengemeinderat, als Familiengottesdienst gestaltet. Bitte merken Sie sich den Termin bereits heute vor. Eine Einladung erhalten Sie nach den Sommerferien.

Pfarrer Schmid wird für unsere Gemeinde Kontaktperson vom Stadtpastoralteam werden. Er wird primär ansprechbar sein für die Gottesdienste, Taufen, Beerdigungen und Hochzeiten. Nach den Sommerferien wird er zur nächsten Sitzung des KGR dazukommen.

Aus dem Sozialausschuss wurde zur Weiterarbeit an den Erkenntnissen des Sozialberichts der Stadt Tübingen für das Gemeindegebiet berichtet. Viele Südstadtthemen werden durch das Engagement der Gemeinde bereits gut vertreten: Kinder und Familie (Familienzentrum Carlo Steeb, Caritas), alte Menschen (Besuchsdienst CKD - hier sind weitere Unterstützer*innen willkommen). Im Gemeindegebiet wohnen im Stadtvergleich viele Menschen mit Behinderung sowie mit Migrationshintergrund. Am Gemeindefest wollen wir uns an einer Aktion der Interkulturellen Woche beteiligen. Auch das Hallo-Päckle (Anfragen über das Pfarrbüro) wird weitergehen. Der Gemeindezuwachs im Güterbahnhof und Wennfelder Garten braucht weiterhin unser Engagement. Am 1.10. wird es z.B. eine kleine Aktion im Wennfelder Garten geben, um mit der noch neuen Nachbarschaft in Kontakt zu kommen. Wir wollen uns daran beteiligen.

Der Öffentlichkeitsausschuss strukturiert derzeit die Homepage neu, so dass Gruppen und Angebote sowie deren Ansprechpartner*innen gut gefunden werden können. Eine Anmeldung zum wöchentlichen Newsletter ist dort oder per Email ans Pfarrbüro möglich.