Archiv der aktuellen Mitteilungen 2021

Weihnachten 2021

Weihachten - Gott wird Mensch. Gott macht uns Menschen das größte Geschenk: Er schickt seinen Sohn zu uns auf die Welt. Für jeden einzelnen Menschen, ob arm oder reich, ob religiös oder nicht, kommt Jesus auf die Welt. Öffnen wir diesem Geschenk unsere Herzen, bringen wir diesen Segen zu unseren Mitmenschen.

Ab dem 24. Dez. steht in unserer Kirche St. Michael das Licht von Bethlehem, das die Pfadfinder/innen von dort zu unserer Krippe gebracht haben, zum Abholen bereit. Gerne können Sie das Licht auch zu den Menschen bringen, die nicht in den Gottesdienst kommen können.


 

Derendinger Adventskalender

In diesem Jahr haben die Evangelische Kirchengemeinde Derendingen und St. Michael den traditionellen Derendinger Adventskalender zusammen gemacht. Familien, Gruppen und Einrichtungen gestalten an einem Tag im Advent eine Station vor ihrem Haus, an der Sie Adventliches in Form einer Geschichte, eines Gedichtes oder eines Bildes entdecken können. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Über diese ökumenische Bereicherung freuen wir uns.

Das Nähere entnehmen Sie bitte dem Flyer. 

Da sich aufgrund der pandemischen Lage wenig im Voraus planen lässt, werden Sie hier auf unserer Homepage über eventuelle Aktualisierungen informiert.
Allen Mit- und Mutmachern ein herzliches Dankeschön!


 

Ein Zeichen setzen gegen das, was an Europas Grenzen passiert

„Wir gucken uns an, was passiert. Und das Schlimmste ist, dass wir uns daran gewöhnen. ‚Ah‘, wird gesagt, ‚heute ist ein Boot gesunken, viele Vermisste.‘ Dieses Sich-daran-Gewöhnen ist eine schlimme Krankheit! Es ist eine sehr schlimme Krankheit!“ (Papst Franziskus am 03.12.21)

Du möchtest etwas tun gegen das "sich-daran-Gewöhnen"?

Der AK Asyl Südstadt lädt ein: Zwischen unserer gemütlichen Adventsstimmung und der Not an den Grenzen Europas möchten wir ein Zeichen gegen Gleichgültigkeit und Vergessen setzen:
Wir gestalten gemeinsam ein Banner - einfach Zeitfenster am kommenden Freitag nachmittag und Samstag (17./18.12.) buchen und mitmachen! Es gelten die Corona-Regeln für Veranstaltungen in den Innenräumen der Gemeinde - 2G+ mit den gesetzlichen Ausnahmen für "Geboosterte" und Menschen mit weniger als 6 Monate alter Grundimmunisierung (Impfung/Genesung). Schnelltests können auch vor Ort gemacht werden.

Alle Infos und Link zum Buchen des Zeitfensters auf der Seite der Gesamtkirchengemeinde.


 

Rückschau Adventsbasar

Zunächst einmal möchten wir uns herzlich für den Familiengottesdienst und den anschließenden Adventsbasar am 1. Advent bedanken. Es war eine schöne Stimmung und trotz der Corona-Maßnahmen und Bedenken lief alles rund. Zudem wurden alle angebotenen Sachen verkauft und somit ein guter Erlös von knapp 4.200 € für unsere Projekte in Sambia und Ecuador erzielt. Wir und die Verantwortlichen des Adventsbasars sind sehr dankbar über die Mithilfe und jedes Engagement an dem Tag, so dass alles so gelingen konnte. Es war ein schöner Tag mit viel Begegnung. Das hat gut getan. Inzwischen ist ja klar, dass wir wieder in eine "Fastenzeit" für Kontakte eintreten und hoffen, dass die Lage sich bald wieder ändert und man im Frühjahr wieder unbeschwerter zusammen sein kann. Alles hat seine Zeit.


 

Adventsbasar am 1. Advent (28.11.)

Trotz der Einschränkungen (siehe Kasten) freuen wir uns, dass der Advensbasar zumindest in abgespecktem Rahmen stattfinden kann. Auch unsere Partner im globalen Süden freuen sich über die Zuwendungen: Der Erlös kommt unseren Gemeindeprojekten in Sambia und Ecuador zugute.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle helfenden Hände vor und hinter den Kulissen im Vorfeld und während des Basars!

Herzlichen Dank
Brigitte Greis und Ursula Fritz (für das Adventsbasar-Team)

Corona-Regeln für den Adventsbasar

Aufgrund der Alarmstufe II gilt für den Adventsbasar die 2GPlus-Regelung. Selbsttests im Vorfeld  akzeptieren wir auf Grund der kurzfristigen Änderung (sprich, bitte testen Sie sich selber im Vorfeld und bestätigen dies oder bringen Sie den Test mit. Wir stellen auch Selbsttests vor Ort zur Verfügung).

Der Essens- und Kuchenverkauf findet „to go“ statt. Es wird auch keinen Punsch Ausschank geben. Die Verkaufsstände werden im Freien sein.

Selbstverständlich gelten die Maskenpflicht und die Datenerhebung.

Für den Familiengottesdienst gelten die Gottesdienstregeln, unabhängig vom Basar. Für den Gottesdienst gelten wie üblich die Datenerfassung, die Maskenpflicht und die Abstandsregel. Der Eingang zum Basar wird erkennbar sein.

Beauftragung der Wort-Gottes-Feier-Leiter:innen

Im Sonntagsgottesdienst am 24.10. wurden die verlängerten bzw. neuen Beauftragungen an die alten und neuen Wort-Gottes-Feier-Leiter:innen übergeben. Die ehrenamtlichen Wort-Gottes-Feier-Leiter:innen wurden in einem Kurs im Jahr 2020 entsprechend aus- bzw. fortgebildet und sowohl vom Kirchengemeinderat als auch vom Bischof beauftragt, in St. Michael Wort-Gottes-Feiern zu leiten. Der Kreis wird ergänzt durch Theolog:innen, die hauptberuflich an anderen Stellen des Bistums tätig sind und auch in St. Michael ehrenamtlich Wort-Gottes-Feiern leiten. Die Ausstellung der Urkunden hat sich etwas hingezogen, umso mehr freuen wir uns, dass wir die Gesichter bereits von ihrem Dienst in der Kirche her kennen. Allen Beteiligten gilt unser herzliche Dank!


 

Martinsumzug und -feier

Zur St. Martinsfeier mit Martinsspiel und Laternenumzug am Donnerstag, 11. Nov., um 17 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Wir freuen uns sehr, dass nach dem Ausfall im letzten Jahr jetzt wieder eine Martinsfeier stattfinden kann (dazu gelten ein paar Regeln - s.u.)!
Wir starten auf dem Kirchplatz und laufen einmal um den Block (am Carlo-Steeb-Kinderhaus vorbei und dann rechts zum Lorettoparkplatz und zurück zum Kirchplatz).

Bei starkem Regen muss der Umzug leider ausfallen.
 

Es gelten folgende Regeln, damit die Veranstaltung überhaupt stattfinden kann:
• Teilnahme nur mit 3G-Nachweis
• Es besteht Maskenpflicht
• Es besteht die Pflicht zur Datenerfassung
Bitte kommen Sie daher 15-20 Minuten früher, um die Nachweise prüfen zu können.

 


 

Gesprächsreihe Glaube und Vernunft startet wieder

Am Do., 21. Oktober, um 20.00 Uhr startet die Werkstatt "Glaube & Vernunft", die Gesprächsreihe im Gemeindezentrum St. Johannes. Alle am Christentum Interessierten, alle Suchenden und Fragenden sind herzlich willkommen, sich etwa einmal im Monat im Gemeindezentrum St. Johannes (Bachgasse 5) zu treffen. Weitere Informationen auf den Seiten der Gesamtkirchengemeinde unter https://katholisch-tue.de/angebote/werkstatt-guv


 

Horse Mountain präsentiert:
Gospel Church

Gospelmusik aus dem Süden der USA
So, 17.10.2021, 18:00 • Kath. Kirche St. Michael
Eintritt frei - um Spenden wird gebeten

In der Kirche St.Michael gibt es ein Konzert mit dem Akustik-Duo Horse Mountain aus Kusterdingen.
Es wird ein Erzählkonzert "White Gospel-Music aus dem Südosten der USA" gegeben. Darüber hinaus erfährt man einiges über kirchliches Leben in USA.

Der Erlös kommt dem Tübinger Arbeitslosentreff zugute.
Es gilt die 3G-Regelung bzw. die am Tag des Konzerts gültigen Corona-Regeln. Anmeldung nicht erforderlich.

...zum Flyer


 

So, 3.10.: Gottesdienst zum Tag des Flüchtlings und Erntedank

Am Sonntag, 3.10. feiern wir um 10.45 Uhr den Gottesdienst zum Tag des Flüchtlings und Erntedank. Der Gottesdienst wird vom Arbeitskreis Asyl Südstadt und von unserem Gospelchor Auftakt gestaltet.

Für den Erntedankaltar bitten wir um Lebensmittelspenden für die Tübinger Tafel. Wer selbstgeerntete oder gekaufte Gaben wie Gemüse, Obst und haltbare (verpackte und ungeöffnete) Lebensmittel, z. B. Zucker, Kaffee, Mehl, Teigwaren für den Erntedankaltar spenden möchte, bringe sie bitte am Freitagnachmittag und Samstagvormittag, 1. und 2.10., in die Kirche.

All die Gaben machen jedes Jahr ein wunderschönes Bild Im Erntedankgottesdienst vor dem Altar und werden danach von der Tübinger Tafel dankbar angenommen.
So können wir auch diejenigen teilhaben lassen, deren Ernte dieses Jahr (im übertragenen oder im realen Sinne) vielleicht nicht so toll war...

Allen Spendern und Mitwirkenden ein herzliches vergelt's Gott!


 

Gemeindefest jetzt am Sonntag, 26.9.

Wir freuen uns auf das Gemeindefest anlässlich des Patroziniums am So., 26.09., und laden Sie und Euch herzlich dazu ein!

Wir beginnen um 10:45Uhr mit einem Familiengottesdienst (gestaltet vom KGR) und treffen uns anschließend zum Fest auf dem Kirchplatz. Es gibt Essen und Trinken und kleine Programmpunkte.

Für das Gemeindefest (nicht für den Gottesdienst!) besteht die 3G-Regel - bitte bringen Sie einen Impfnachweis, Genesungsnachweis oder einen maximal 24 Stunden alten negativen Coronatest mit. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und SchülerInnen, die an regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen (dafür braucht es einen Schülernachweis).

Die Kollekte am 26.9. geht ans Hospiz Tübingen. Gerne kann auch überwiesen werden. Hier die Bankverbindung: Difäm-Spendenkonto Hospiz, Stichwort: Hospiz Tübingen, IBAN: DE 56 6415 0020 0004 2188 29


 

Kreuz und Rosen - Begrüßung der weltwärts-/evivo-Freiwilligen am 12.9.

Am kommenden Sonntag, 12.9., werden die weltwärts-/evivo-Freiwilligen, die für ein Jahr in den katholischen Kinderhäusern mirarbeiten werden, im Gottesdienst begrüßt.
Bei trockenem Wetter findet der Gottesdienst auf dem Kirchplatz statt.
Den Flyer können Sie hier herunterladen.

Predigtreihe "Gott in der Krise" in St. Michael

In Krisenzeiten wie der aktuellen Pandemie beschäftigt uns die Frage nach unserem Gottesbild besonders häufig und intensiv. Was ist das für ein Gott, der solche globalen Krisen zulässt? Könnte er sie verhindern und wenn ja, warum tut er dies nicht? Ist er tatsächlich der „liebe“ Gott? Ist er allmächtig, rettend, uns nahe? Führt er uns in bzw. aus der Krise? Bestraft oder prüft er uns damit? Hat er einen Plan mit der Welt, mit uns?

Vielen fehlt hierzu ein klares Wort der Kirchen, die allzu sehr mit der Verwaltung der Krise, mit Pandemiestufenplänen und Hygienekonzepten beschäftigt scheint. Von daher lädt die Kirchengemeinde St. Michael unter dem Titel „Gott in der Krise“ zu einer Predigtreihe im Juni und Juli 2021 ein, in der es um eine Auseinandersetzung mit unseren Gottesbildern gehen soll.

Die Predigtreihe ist abgeschlossen - die Texte können Sie hier als PDF herunterladen.
Wir danken von Herzen allen Prediger:innen, die an der Predigtreihe mitgewirkt haben und hier ihre Texte zur Verfügung stellen!


 

Podcast zu Pandemie und Glaube

Professor Holzem hat mit einem Team von der Universität, mit Magdalena Knöller als Journalistin vom SWR und mit Peter Kottlorz, Sendebeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart beim SWR, einen vierteiligen Podcast zu "Corona & Religion" erstellt. Das Team fragt nach Glauben und Religion in früheren Pandemien und nach der Situation heute. Owohl viel historische und theologische Arbeit dahintersteckt, ist der Podcast nicht fachwissenschaftlich, sondern tauglich für alle Interessierten.


 

Dritter Ökumenischer Kirchentag auch in Tübingen

Mit dem Motto "schaut hin" (Mk 6,38) findet der ökumenische Kirchentag vom 13. bis 16. Mai in Frankfurt überwiegend dezentral und digital statt. Das ist schade, bietet aber auch die Chance, aus der Ferne bei den Veranstaltungen mit dabei zu sein. Diese Chance hat St. Johannes ergriffen und in Kooperation mit der Stiftskirchengemeinde ein Programm erstellt, um gemeinsam per Zoomkonferenz an einigen Veranstaltungen teilnehmen und darüber im digitalen Austausch ins Gespräch zu kommen.

Der "Ökumenische Kirchentag in Tübingen" ist am Freitag, 14. Mai, und am Samstag, 15. Mai.
Das Programm mit genauen Angaben zu den Inhalten und den Zeiten können Sie hier herunterladen (PDF) bzw. hier auf der Seite der Gesamtkirchengemeinde finden.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und den Austausch!


 

Bundesweit und an allen katholischen Tübinger Kirchen wurden am 21.2. Thesen der Bewegung Maria 2.0 zu einer lebendigen Kirche an Dom- und Kirchentüren gehängt. Weitere Informationen auf dem Thesenpapier, auf der Maria2.0-Seite der Gesamtkirchengemeinde und hier: https://thesen-maria-2-0.jimdosite.com/.

Thesenanschlag von Maria 2.0 in St. Michael und der Kirch am Eck


 

Presseerklärung der Gesamtkirchengemeinde Tübingen zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Presseerklärung der Gesamtkirchengemeinde Tübingen zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare
Die Presseerklärung der Gesamtkirchengemeinde Tübingen zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare finden Sie hier sowie als PDF hier.


 

Ökumenischer Passionsweg 2021

Von Palmsonntag bis Ostermontag werden an 15 Stationen zwischen der Michael- und der Galluskirche Geschichten des Leidenswegs Jesu gezeigt, vom Einzug nach Jerusalem, über die Fußwaschung, das letzte Abendmahl, die Verurteilung, die Kreuzigung bis hin zur Grablegung.
Auf großen Plakaten können die jeweiligen Bibelstellen nachgelesen werden.

Familien, Gruppen und Einzelpersonen aus beiden Gemeinden haben sich bereitgefunden, je eine Station in ihrem Vorgarten, an einer Eingangstür oder einem Garagentor zu gestalten. Die letzte Station „Die Auferstehung“ wird erst am Ostersonntag an der St. Gallus-Kirche aufgebaut sein. 

Wegepläne gibt es hier auf der Homepage; sie liegen auch an der St. Michael-Kirche und an der St. Gallus-Kirche sowie am Primus-Truber-Haus (Heinlenstraße 40) aus. Der Passionsweg ist eine ökumenische Alternative zu den Passionsandachten, die in diesem Jahr Corona-bedingt wieder nicht stattfinden können.­ Einen Flyer gibt es hier.


 

Du in allem - Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit

  • Du fragst dich, wie du Gott und deinen Alltag noch mehr verbinden kannst?
  • Du sehnst dich nach Zeiten der Ruhe und der Begegnung mit Gott mitten in deinem alltäglichen Trubel?
  • Du willst die Fastenzeit nutzen, um spirituell aufzutanken und geistlich zu wachsen?
  • Du wünscht dir mehr von Gott in allem, was dir begegnet, in allem, was du erlebst, in allem, was dich herausfordert, in allem, was dich schmerzt, in allem, was dich enttäuscht, … in allem?

Die Exerzitien im Alltag laden dazu ein, dich auf den Weg zu machen, diese Verbindung zwischen Gott und deinem Alltag neu zu entdecken, einzuüben und zu vertiefen. Dieses Jahr stehen sie unter dem Motto „Du in allem“. „Gott suchen und finden in allen Dingen“, so sagt es Ignatius von Loyola, auf den die geistlichen Übungen zurückgehen.

Die Gruppentreffen werden dieses Jahr virtuell stattfinden, jeweils freitags 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr in Form von Zoom-Meetings. Wir starten am Freitag, den 26.02.2021. Weitere Informationen im Flyer (PDF-Datei) hier.


 

Virtuelle Kirchplatzgespräche 23./24.1.2021

Wir möchten Sie einladen, sich mit uns zu virtuellen Kirchplatzgesprächen zu treffen (über Zoom/Internet; Einwahl nur per Telefon ist auch möglich).

Nach einem kleinen Impuls und Evangelium des Sonntags gibt es die Möglichkeit, sich in zufälligen kleineren Gruppen dazu oder auch zu etwas ganz anderem auszutauschen.

... damit Begegnungen mit und in St. Michael weiter stattfinden können.

Termine:

Kirchplatz Samstag, 23.1., 18:25 - 19:00UhrZoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/9386964xxxx
Meeting-ID: 938 6964 xxxx - kein Passwort

Kirchplatz Sonntag, 24.1., 10:40 - 11:15Uhr

Zoom-Meeting beitreten
zoom.us/j/9760599xxxx
Meeting-ID: 976 0599 xxxx - kein Passwort
Eine Einwahl nur per Telefon ist auch möglich:
Tel. 069 / 71 04 99 22 - Ansage abwarten - MeetingID gefolgt von # über die Telefontastatur eingeben - dann werden Sie verbunden
Telefonmikrofon an- und ausschalten mit *6 über die Telefontastatur

Kindergottesdienst-Päckchen

Da momentan keine Gottesdienste stattfinden, haben wir für den 17. und 24. Januar einen Kindergottesdienst für Zuhause vorbereitet. Ihr findet ihn als Kigo-Päckchen hinten in der Kirche ausgelegt.

Liebe Grüße von Eurem Kigo-Team


 

Weiter keine Präsenzgottesdienste - Alternative Angebote

Der Geschäftsführende Ausschuss der katholischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen hat beschlossen, dass bis 22. Januar in den Tübinger Gemeinden weiterhin keine Präsenzgottesdienste stattfinden.

An den Sonntagen Mitte Januar wurden Gottesdienste über das Internet übertragen; die Aufzeichnungen finden Sie hier:
• So, 10.1.2021: https://www.youtube.com/watch?v=3iV2MqX56Zo
- St. Paulus, Pfr. Skobowsky
• So, 17.1.2021: https://www.youtube.com/watch?v=22fU2PtL9HU - St. Petrus, Pfr. Dass
• So, 24.1.2021: https://www.youtube.com/watch?v=RExE1GZ8G2E - St. Ägidius, Pfr. Skobowsky

Das weitere Vorgehen ab dem 24. Januar wird in den Tagen davor entschieden.

Der Weihnachtsschmuck in den Kirchen, die tagsüber geöffnet sind, wird bis zum Fest Mariä Lichtmess (2. Februar) beibehalten.

(Klicken Sie auf die Bilder zum Vergrößern)


 

Weihwasserfläschchen

Traditionell wird am Dreikönigstag oder am Sonntag danach, an dem die Taufe Jesu im Jordan gefeiert wird, in den Gottesdiensten Weihwasser gesegnet. Diese Tradition aufgreifend stehen in allen Kirchen ab Sonntag (10. Januar) kleine Fläschchen mit Weihwasser zum Mitnehmen bereit.


 

Sternsinger 2021

Kinder helfen Kindern - das ist alljährlich um den Dreikönigstag das Motto von vielen tausend Kindern, Jugendlichen und ihren erwachsenen Helfern, wenn sie als Sternsinger von Haus zu Haus ziehen und den Segen des neu geborenen Retters zu den Menschen bringen. Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" e.V. als Organisation dahinter in Deutschland geht auf den "Verein der Heiligen Kindheit" zurück, der 1846 in Aachen von der 15jährigen Auguste von Sartorius gegründet wurde.

Leider konnten die Sternsinger Anfang 2021 in diesem besonderen Jahr zum 175jährigen Jubiläum den Segen nicht wie üblich mit Gesang und Texten direkt zu Ihren Türen bringen. Anstelle des Besuchs wurden Flyer und der Segensaufkleber in die Briefkästen ausgeteilt. In der Kirche liegen weitere Flyer und Segensaufkleber bereit, falls Sie keinen erhalten haben.

Wir bitten Sie um eine Spende für die diesjährige Sternsingeraktion auf das Konto der Gesamtkirchenpflege:
IBAN: DE06 6415 0020 0000 0167 19
Verwendungszweck: Sternsinger St. Michael.

Mehr über die Sternsingeraktion in Deutschland findet sich auf www.sternsinger.de. Dort kann man einen "virtuellen Besuch" arufen, ebenso ist auch das Video zum diesjährigen Partnerland Ukraine zu finden, in dem Willi Wetzel Kinder aus dem diesjährigen Partnerland Ukraine besucht, Kinder, deren Eltern als Arbeitsmigranten oft monatelang von ihren Familien getrennt sind. Ebenso ist die Aufzeichnung des ZDF-Fernsehgottesdienstes 175 Jahre Sternsinger dort zu finden.

Die Sternsinger-Aussendung in St. Petrus findet sich auf dem Youtube-Kanal der Gesamtkirchengemeinde.


 

St-Michael-Kalender2021

Unsere ehrenamtlich Engagierten durften sich schon über einen St.-Michael-Kalender freuen.

Weitere Kalender können Sie für 5 Euro über das Pfarrbüro erwerben. Ansichtsexemplare liegen am Schriftenstand in der Kirche.

Der Erlös kommt den Gemeindeprojekten in Sambia und Ecuador zugute.