Archiv der aktuellen Mitteilungen 2022

Der erste Dezember naht wieder mal plötzlich und der Adventskalender ist noch nicht befüllt? Weihnachtsplätzchen essen klappt super, aber Weihnachtsplätzchen backen nicht ganz so toll? Dann ist das hier genau richtig:

Das Carlo-Steeb-Kinderhaus bietet im Carlo-Adventslädle Adventliches zugunsten des Fördervereins.

Das Adventslädle ist am am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag der ersten Adventswoche (29.11.-01.12.) jeweils von 8:00-9:30 und von 14:30-16:30 geöffnet und befindet sich im Freiraum im Untergeschoss des Kinderhauses (Eingang Ebertstraße 24).

Es gibt selbstgebastelten Weihnachtsschmuck, Engel, Sterne, Wichtel, Christbaumanhänger sowie auch Gebäcktüten und Kuchen - und hier auf der Webseite zum Appetit-Anregen schonmal den Flyer


 

Traditioneller Adventsbasar: So, 27.11.

Wie immer beginnen wir am 1. Advent, So, 27.11., mit einem Familiengottesdienst um 11:00. Danach gibt es Adventskränze und ‑gestecke, Kuchen, Weckenmännle, Weihnachtsgebäck, Glühwein und Punsch, Likör, Obstbrände und Marmelade.
Für ein Mittagessen ist auch gesorgt: Dieses Jahr gibt es Chili con/sine Carne.

Den Flyer gibt's hier. Adventskränze und ‑gestecke bitte nach Möglichkeit bitte vorbestellen: adventsbasar(at)st-michael-tuebingen.de oder telefonisch über das Pfarrbüro, Tel. 9163‑0.

Der Erlös kommt unseren Gemeindeprojekten zugute, dem Kinderhaus St. Anthonys in Ndola, Sambia, und dem Frauenhaus in Guayaquil, Ecuador.

Wir freuen uns auf einen schönen und stimmungsvollen Start in die Adventszeit!


 

Kränze binden für den Adventsbasar: 21.-25.11.

In der Woche vor dem ersten Advent verwandeln wir den Konferenzraum im Gemeindezentrum in eine Adventswerkstatt: Wir binden Kränze - je einen für uns und viele für den Basar am 1. Avent.

Alle, die schon oft dabei waren, kommen zusammen und helfen: vom 21.- 25.11.2022 zwischen 10.00 und 20.00 Uhr im Gemeindehaus, je nach Zeitbudget einmal oder mehrere Male.
Neueinsteiger:innen sind herzlich willkommen - gerne nach dem Schnupperkurs am Sa, 19.11., zwischen 10:00 und 14:00 Uhr oder am So, 20.11., zwischen 14:00 und 17:00 Uhr. 

Für die vielen Kränze benötigen wir frisches Tannengrün, Efeu, Thuja, Buchs, Wacholder. Wir freuen uns über Materialspenden, die ab dem 17.11. im Hof hinter der Kirche abgelegt werden können.

Online Crashkurs für Lernbegleiter:innen am Di, 22.11.2022

Am Di, 22.11., wird es von 19:00 - 20:30Uhr einen Online Crashkurs für Lernbegleiter:innen für geflüchtete Kinder von der Caritas Tübingen geben. Alle Leute, die sich für eine Nachhilfe-Tätigkeit interessieren oder bereits in diesem Bereich tätig sind, können sich dort informieren bzw hören, wie man es gut gestalten kann. Näheres siehe Flyer


 

Impulsabend "my (R)Evolution": Mo, 21.11., 19:30-21:30

Im Heiligs Blättle vom Sommer war von der STRUKTU(R)EVOULTION die Rede. Nun lädt die Gesamtkirchengemeinde Tübingen zu einem Impulsabend ein. Der Titel: MY(R)EVOLUTION.

Was erwartet Sie an diesem Abend?
Es gibt Impulse aus dem Buch „Mutausbrüche“.
Es gibt Impulse von Gemeindemitgliedern.
Es gibt Austausch und Gespräch.
Vielleicht ergibt sich aus dem Abend etwas Weiterführendes...

Moderiert wird der Abend von Tobias Heisig und Stephan Teuber. Sie alle sind herzlich eingeladen, einfach nur dabei zu sein oder auch mitzudiskutieren.
Anmeldung per Mail
Weitere Infos im Flyer
und auf der Seite der Gesamtkirchengemeinde


 

Schulung zum Kindeswohl Fr 18.11. / Gemeindeversammlung Sa 19.11.

Das Dekanat Rottenburg macht auf eine Fortbildung aufmerksam. Am Fr, 18.11., von 17:00-20:30Uhr findet eine Schulung zur Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen und zur Prävention vor sexualisierter Gewalt (A2) für Ehrenamtliche in der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit in unserem Gemeindehaus St. Michael statt. Alle weiteren Infos finden Sie auf der Webseite des Dekanats.

Gemeindeversammlung: Präventionskonzept zum Schutz vor sexuellem Missbrauch und weitere Themen
Vor den Sommerferien hat der KGR St. Michael ein Präventionskonzept zum Schutz vor sexuellem Missbrauch verabschiedet. Der Inhalt und die Umsetzung wird u.a. auch Thema bei der Gemeindeversammlung am Sa., 19.11., nach dem Gottesdienst um ca. 19:30 Uhr sein. Alle notwendigen Infos zum Präventionskonzept (welche Engagementbereiche welche Verpflichtungen haben) werden im Zuge der Gemeindeversammlung veröffentlicht und Gruppenverantwortliche vorher informiert. Letztlich haben zumindest alle Personen, die mit Kindern und Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen zu tun haben, die Verpflichtung, eine Schulung zum Kindeswohl zu besuchen. Gerne können Sie deshalb schon an der o.g. Schulung teilnehmen. Ansonsten werden wir im Frühjahr auch Schulungen organisieren.

Weitere Themen der Gemeindeversammlung sind die personelle Situation/pastorale Entwicklung in der Seelsorgeeinheit und das Klima / Energiemanagement.


 

Rückblick St. Martinsfeier

Am 14.11. hatten die St. Michaelsgemeinde und das Kinderhaus Carlo Steeb zum Martinsspiel in die Kirche mit anschließendem Laternenumzugeingeladen.
Sehr viele Menschen sind gekommen, kleine und große, junge und alte, und haben miteinander die Eindrücke dieses Fests und natürlich auch Martinsgebäck und Punsch miteinander geteilt.

Allen Helfer:innen ein herzliches Dankeschön! • Unten ein paar Impressionen. Klicken Sie auf die Bilder zum vergrößern.


 

Predigtreihe Maria 2.0

Vom 18.09. – 13.11. haben sonntags in unseren Gemeinden reihum Frauen gepredigt:

18. September, 11:00 Uhr: St. Paulus, Nordstadt
25. September, 11:00 Uhr: St. Petrus, Lustnau
02. Oktober, 11:00 Uhr: St. Michael, Südstadt
16. Oktober, 09:30 Uhr: St. Ägidius, Hirschau
30. Oktober, 09:00 Uhr: St. Pankratius, Bühl
13. November, 11:00 Uhr: St. Johannes, Innenstadt

Wir lassen uns inspirieren von den Lesungen des Tages, diskutieren über Gerechtigkeit, Radikalität, Scheinheiligkeit, träumen von der Kirche der Zukunft, bringen unsere persönlichen Perspektiven ein, singen neue und alte Lieder mit Orgel und Band ...und laden Sie und Euch ganz herzlich ein, dies mit uns zu tun!

Alle Infos gibt's wie immer auch hier: https://katholisch-tue.de/glauben/maria-20


 

Ausstellung „ANPASSEN, FLIEHEN, FESTSITZEN“ in St. Michael

Wie wirkt sich die Klimakrise auf die Länder des globalen Südens aus – und was bedeutet das für die Menschen vor Ort?
Schon heute fordert die Klimakrise zahlreiche Opfer und führt vor allem in Ländern des Globalen Südens zu einer steigenden Zahl an Vertriebenen. Die Ausstellung gibt ihnen ein Gesicht, zeigt die Zusammenhänge zwischen Klimakrise und Flucht auf und fragt: Was bedeutet eigentlich Klimagerechtigkeit?

Wo: Gemeindehaus St. Michael, Hechinger Str. 45
Wann: 12.-28.10.2022 • Mo-Fr 8-18h / Sa 16-20h / So 10-12:30h

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg und Caritas international, dem Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes.
Weitere Informationen: https://weltkirche.drs.de/ausstellung-klimagerechtigkeit.html
 • Flyer


.

VSP sucht Engagierte für das Projekt GUTE KONTAKTE

In dem Projekt GUTE KONTAKTE in Tübingen, das während der pandemischen Einschränkungen der Sozialkontakte entstand, vermittelt der Verein für Sozialpsychiatrie e.V. (VSP) bürgerschaftlich Engagierte an Menschen mit psychischer Erkrankung. Als verlässlicher Sozialkontakt machen die Engagierten für die Betroffenen einen großen Unterschied, denn sie tragen zu ihrer Stabilisierung und gesellschaftlichen Teilhabe bei. Man telefoniert, chattet oder spaziert mit den Betroffenen. Aber auch andere freizeitorientierte Tätigkeiten sind denkbar und letztlich den jeweiligen Tandems überlassen.

Über die Rahmenbedingungen und wie das Ganze funktioniert informiert der VSP an einem Online-Infoabend am Di, 18.10.2022, um 19:00. Nach einer Anmeldung per E-Mail wird ein Zoom-Link zur Teilnahme an der Veranstaltung zugeschickt. Gerne wird aber auch telefonisch oder persönlich informiert.

Bei Interesse einfach melden bei:
Horst Baur, VSP - Verein für Sozialpsychiatrie e.V., Konrad-Adenauer-Str.11, 72072 Tübingen
Horst Baur Mobil: 0176 / 404 626 87
Tanja Haupt Mobil: 0163 / 524 70 29
E-Mail: gutekontakte@vsp-net.de


 

Brauchen wir Gott? - Werkstatt Glaube und Vernunft startet Programm 2022/23

Am Dienstag, 04.10.2022, beginnt das Programm 2022/23 der Werkstatt Glaube und Vernunft.

Auftaktvortrag um 19:00Uhr: "Ist Gott notwendig?“, Prof. Dr. Thomas Schärtl (München)
Der Vortrag findet in digitaler Übertragung statt, die Übertragung wird im Saal des Gemeindezentrums St. Johannes gestreamt und es besteht anschließend die Gelegenheit zur Diskussion miteinander.

Alle weiteren Information auf der Seite der Werkstatt Glaube und Vernunft.

Erntedank-Gottesdienst: So, 02.10.2022

Wie in den letzten Jahren wird es am Erntedank, So., 02.10., einen Altar mit Lebensmittel geben. Traditionellerweise sammeln wir für die Tübinger Tafel.

Die Lebensmittel sollen bis Sa., 01.10., 14 Uhr, im Eingangsbereich der Kirche abgegeben werden (wir räumen sie auch zwischendurch schon in die Sakristei bis zum Gottesdienst).


 

Rückblick Gemeindefest und Patrozinium

Am Sonntag, 25.09., feierten wir unser Patrozinium und Gemeindefest. Wir erfreuen uns noch sehr an dem gelungenen Gemeindefest. Es kamen viele positive Rückmeldungen an. Es war eine angenehme Stimmung beim Gottesdienst und beim anschließendem Fest, und schön war auch, dass viele Familien aus dem Carlo-Steeb-Kinderhaus dabei waren. Den Gottesdients hat die BAnT musikalisch begleitet und die Kinder haben u.a. die Geschichte vom Kartoffelkönig gehört. Die ukrainischen Frauen haben so toll gekocht, schon am Tag zuvor haben sie fleißig gewerkelt und der Essensduft im Gemeindehaus hat Vorfreude verbreitet.

Bedanken möchten wir uns bei allen Leuten, die geholfen haben. Vielen herzlichen Dank!

Auch war der Erlös zugunsten der Ukrainehilfe ein voller Erfolg. Insgesamt konnten 2.300€ Erlös erzielt werden (davon 358,98€ von der Kollekte).  Die ukrainischen Frauen hatten nicht mit solch einem hohen Betrag gerechnet und freuen sich riesig. Der Betrag geht an das Difäm-Ukraine-Nothilfeprojekt und an ein Kinderheim in der Ukraine, zu dem die Frauen direkten Kontakt haben. Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!


 

Konzilstag sehr erfolgreich - solidarische Aufbruchstimmung

Der Konzilstag am 24.09.2022 in Rottenburg war wohl ein voller Erfolg. Aus unserer Gemeinde nahm Herr Nusche aus dem KGR teil. Sämtliche (im Vorfeld ausführlich diskutierten) Reformforderungen wurden fast einstimmig (jeweils eine Enthaltung oder Nein-Stimme) verabschiedet und in das Rottenburger Manifest eingebracht (siehe Anlage). Es wurde Bischof Dr. Gebhard Fürst, der gegen Ende kurz dazu kam, direkt überreicht. Außerdem dem Sprecher des Diözesanrats, Dr. Johannes Warmbrunn, der am ganzen Konzilstag teilgenommen hatte und die Inhalte voll unterstützt..

Theologisch und kirchenpolitisch hoch interessant war der Vortrag von Frau Prof. Dr. theol. Johanna Rahner aus Tübingen. Er kann auf der Homepage www.konzil-von-unten.de heruntergeladen werden. Am Ende setzte sich die Konzilsversammlung zu einem Gang zum Dom in Bewegung und der Rottenburger Dom wurde schweigend und unter Glockengeläut „umarmt“, bevor dann eine gemeinsame Eucharistiefeier mit zwei Männern und zwei Frauen am Altar sowie einer Dialogpredigt den Abschluss bildete.


 

Ihre Spende für unsere Gärten - Katholisches Kinderhaus Carlo Steeb

Liebe Eltern des Kinderhauses, liebe Freunde des Kinder- und Familienzentrums Carlo Steeb, liebe St.-Michael-Gemeinde, sehr geehrte Damen und Herren!

Die viel genutzten und geliebten Gärten des Kinderhauses sind in die Jahre gekommen. Angesichts zunehmender Vorgaben an Gerätesicherheit sind die Spielgeräte mittelfristig nicht mehr zukunftsfähig.
Vor drei Jahren haben wir einen Antrag auf Erneuerung der Außenspielbereiche des Carlos gestellt. Wir freuen uns nun, dass im Herbst 2022 mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann.
Das Bauprojekt wird von der Kath. Gesamtkirchengemeinde als Träger unseres Kinder- und Familienzentrums Carlo Steeb finanziert und von der Stadt Tübingen bezuschusst.

Leider mussten wir erfahren, dass trotz aller Zuschüsse und sehr sparsamer Planung noch sehr viel Geld zur Umsetzung der ohnehin schon auf das Nötigste beschränkten Gestaltung der beiden Gärten fehlt.
Circa 20.000 € müssen zum jetzigen Stand noch aufgebracht werden – ohne die erwarteten Mehrkosten für Material und etwaiger Lohnerhöhungen.

Deshalb wenden wir uns an Sie mit der Bitte um eine Spende für unsere geliebten und für die Kinder so wichtigen Gärten, die täglich – bei jedem Wetter – von ca. 100 Kindern genutzt werden.
Über eine Spende würden wir uns sehr freuen! Jeder einzelne Euro ist uns willkommen!

Spenden, zugunsten der Umbauarbeiten Außenspielbereich des Kath. Kinderhauses Carlo Steeb können auf folgendes Konto überwiesen werden:
Kath. Gesamtkirchenpflege Tübingen
KSK Tübingen
IBAN DE 06 6415 0020 0000 0167 19
BIC SOLADES1TUB
Verwendungszweck „Kinderhaus Carlo Steeb Gartensanierung

Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Das Kinderhausteam des Kath. Kinderhauses Carlo Steeb „Kinder- und Familienzentrum


 

Verabschiedung Ministranten-LeiterInnen

Am Sa., 9. Juli, werden in einem feierlichen Jugendgottesdienst ein paar ältere LeiterInnen verabschiedet. Der Gottesdienst beginnt um 18:30 Uhr. Dieser wird von den Obeminis gestaltet, die Ministranten-Band ist für den musikalischen Rahmen zuständig. Herzliche Einladung!


 

Familiengottesdienst und Outlet/Kindersachenflohmarkt am So., 26.06.

Am Sonntag, 26.06., feiern wir den nächsten Familiengottesdienst. Die Minis bereiten ihn vor und die BAnT wird spielen. Wir freuen uns darauf!

Anschließend wird der Festausschuss Würstchen grillen und Getränke anbieten; der Elternbeirat des Kinderhauses wird frische Waffeln anbieten.

Von 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr wird das Kinderhaus einen Flohmarkt auf der Decke organisieren - von Kinderhauskindern für Kinder - Spielsachen, Bücher, Kinderkleidung etc.

Daneben wird es einen Outletmarkt der besonderen Art geben. Es gibt die Möglichkeit neue Markenkleidung zu attraktiven Preisen zu kaufen (70% reduziert). Angeboten werden Damen- und Herrenbekleidung sowie Sportkleidung. Den Flyer dazu gibt's hier

Wir freuen uns immer noch über Hilfe beim Verkauf - bitte melden Sie sich im Pfarrbüro


 

Buch: Notwendige Unruhe - Über Kirche, Sexualität und Freiheit

Vor wenigen Wochen ist das neue Buch von Wolfgang Metz, Hochschulseelsorger bei der KHG in Tübingen und Hörfunkpfarrer beim SWR, erschienen. Das Buch ist überall im Buchhandel erhältlich. Hier gibt's einen Flyer mit Cover, Foto und kleinem Artikel.


 

"Wer aufbricht, der kann hoffen" - Dekanatspilgertag 30. April

Am Samstag, 30.04.2022, findet der Dekanatspilgertag statt. Es wird gepilgert auf derm Martinusweg von Kirchentellinsfurt nach Lustnau.
Der Pilgertag findet bei jeder Witterung statt - coronabedingt aber mit vorheriger Anmeldung bis 24.4. unter https://dekanat-rottenburg.drs.de/termine.
Den Flyer können SIe hier herunterladen.

Gottesdienste für ukrainische Flüchtlinge

Es gibt in St. Michael zwei Gottesdienste für ukrainische Flüchtlinge. Zu beiden Gottesdiensten sind alle mitfeiernden und mitbetenden ChristInnen herzlich eingeladen. Die Gottesdienste werden in St. Michael gefeiert auf Grund der Nähe zur Kreissporthalle.

  • Der Gottesdienst der ukrainisch-griechisch-katholischen Gemeinde Stuttgart wurde von P. Roman an Palmsonntag, 10.4. (wg. des anderen Kalenders ist es kein Palmsonntagsgottesdienst) auf Ukrainisch um 16 Uhr gefeiert
  • Der russisch-orthodoxe Gottesdienst am Samstag nach Ostern, den ein russisch orthodoxer Priester und Kriegsgegner halten wird, wird am Sa., den 23.4. um 9 Uhr auf Kirchenslawisch gefeiert
    Bei diesem Gottesdienst "sollte" man als Katholik:in nicht zur Eucharistie nach vorne gehen.

 

Ausstellung – Ostergeschichte von Anselm Grün

Zur Osterausstellung für Kinder im Konferenzraum des Gemeindehauses laden wir herzlich ein. Die Ausstellung ist geöffnet am Palmsonntag, 10. April nach dem Ökumenischen Gottesdienst bis 13.30 Uhr, am Karfreitag, 15. April von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr und am Ostersonntag, 17. April von 6.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

 


 

Ökumenischer Passionsweg 2022

Zum zweiten Mal laden die Katholische Kirchengemeinde St. Michael und die Evangelische Kirchengemeinde Derendingen gemeinsam zu einem ökumenischen Passionsweg durch Derendingen ein.
Von Palmsonntag (10. April) bis Ostermontag erinnern 15 Stationen an den Leidensweg Christi vom Einzug nach Jerusalem, über Golgatha bis zur Auferstehung.

Familien, Gruppen und Einzelpersonen aus beiden Gemeinden gestalten an öffentlichen Punkten und in privaten Gärten eine Station. Auf großen Plakaten ist die jeweilige Bibelstelle abgedruckt.

Eine Wegbeschreibung wird an beiden Kirchen und am Primus-Truber-Haus ausliegen. Auf unserer Ökumente-Seite finden Sie ein Video mit Impressionen vom letzten Jahr.
Herzliche Einladung an alle Interessierten!


 

Weitere Informationen von Bernward Hecke zum Ukrainekrieg und zum Stand der Flüchtlingshilfe

  • Das Taizé-Friedensgebet findet jeden Freitagabend um 20 Uhr in St. Johannes statt.
  • Menschen, die sich vorstellen könnten im neu aufzubauenden Unterstützerkreis für die Kreissporthalle mitzuarbeiten, können sich an Achim Wesendonk wenden.
  • Menschen, die gut Russisch oder Ukrainisch sprechen, sollen sich bitte beim Interkulturellen Vermittlungsdienst der Caritas melden: coppola.s(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de
  • Finanzielle Spenden sind sinnvoll und hilfreich bei Caritas International und an unseren Flüchtlingsnothilfefonds.
  • Sachspenden bitte nur an die bewährten Institutionen: DRK+Männerwohnheim (Kleider), Stüble (alles für Kinder; vor allem Kleider und Spielzeug), Lebensmittel (Tafel)

 Bei Fragen melden Sie sich gerne.


 

Friedensgebete zu Hause / Taizé-Friedensgebet jeden Freitag 20h in St. Johannes

  • 5 Minuten für den Frieden
    Die Diözese Rottenburg-Stuttgart lädt alle ein, jeden Tag um 12 Uhr fünf Minuten für den Frieden in der Ukraine zu beten. Egal ob am Arbeitsplatz, in der Schule, in Bahn und Bus – beim Läuten der Glocken um 12 Uhr verbinden sich Menschen zum Gebet und setzen ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt. Eine spezielle Gebetskarte mit einem Friedensgebet kann auf der Homepage www.drs.de abgerufen werden. Unter www.drs.de steht das Gebet im Visitenkartenformat auch zum Download zur Verfügung.
  • Internationales Taizé-Friedensgebet in verschiedenen Sprachen für die Menschen in und aus der Ukraine
    Wir laden dazu ein, in Verbundenheit besonders mit den Menschen in der Ukraine, aber auch mit Menschen weltweit, die unter Krieg, Ungerechtigkeit und Verfolgung leiden, und in Verbundenheit mit Taizé für den Frieden und die Versöhnung zu beten, bis auf Weiteres jeden Freitagabend, 20 Uhr, St. Johannes. Den Flyer (auch in ukrainisch) können Sie hier herunterladen.

Wenn die Menschen keinen Ausweg mehr wissen, ist Gott immer noch da, der Gott des Friedens. Jeder und jede kann zu Hause für den Frieden beten.
Hier können Sie Gebete für den Frieden als Anregung herunterladen.


 

Werkstatt "Glaube und Vernunft"

  • Vortragstermine „Werkstatt Glaube und Vernunft“
    Am Donnerstag, 24.3., findet der Auftaktvortrag zum zweiten Teil der Reihe statt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe (Tübingen) spricht zu "Antike Glückslehren und moderne Lebenskunst". Der Vortrag ist in Präsenzform geplant; näheres finden Sie auf der Seite der "Werkstatt Glaube und Vernunft".

 

Requiem und Grablegung Sr. Carlagnese

Wir sind dankbar über die würdevolle Beerdigung von Sr. Carlagnese. Vielen Dank allen, die mitgeholfen und mitgefeiert haben. Pfr Steiger schreibt: "So ist aus einem traurigen Anlass ein kleines Fest geworden, und ich unterstelle einfach: Das wäre Carla recht gewesen." 

Der Livestream wird noch ein paar Tage online zu finden sein.


 

Weltgebetstags-Gottesdienst

Am Freitag, den 4. März 2022, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde den Weltgebetstag der Frauen aus England, Wales und Nordirland. Unter dem Motto  "Zukunftsplan: Hoffnung"  laden sie ein, den Spuren der Hoffnung nachzugehen.

Der Gottesdienst für die Tübinger "Innenstadt“-Gemeinden  findet am Freitag, 4. März um 19 Uhr in St. Michael statt (Dauer ca. 1 Stunde). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte achten Sie auf den Abstand und tragen Sie eine FFP2-Maske.


 

Angebote für Trauernde

Auf zwei Angebote für Trauernde möchten wir Sie aufmerksam machen:

  • Die Tübinger Hospizdienste laden ein zu einer Trauergruppe in ihren Räumen in der Paul-Lechler-Str. 20, freitags 14:30-16:30 Uhr, ab 01. April bis 13. Mai.
    Den Flyer können Sie hier herunterladen.
  • Die Trauergruppe der Eberhardsgemeinde ist ein übergemeindliches Angebot der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen und steht allen Männern und Frauen offen, die in der Zeit der Trauer in einer Gruppe Begleitung, Hilfe und Austausch suchen. Termine: in der Regel Donnerstagabend 19.00 - 20.30 Uhr (außer Schulferien und einzelne andere Termine). Bitte kündigen Sie Ihr kommen kurz per Mail oder Telefon an.
    Den Flyer können Sie hier herunterladen.

 

"Worauf mich stützen, wo das Schiff der Kirche zu kentern scheint?"

Am Valentinstag, Montag, 14. Februar um 19 Uhr, ludt die katholische Kirche Tübingen alle Liebenden zum Segnungsgottesdienst in die St. Petrus-Kirche, Lustnau ein. Umrahmt von Musik durch unsere BAnT und Texten können sich Paare und Einzelne Zeit für Ihre Liebe(ste*n) schenken und sich Gottes Segen für ihre Beziehung zusprechen lassen.

Mit der Segensfeier zeigt sich die Katholische Kirche in Tübingen auch solidarisch mit der Aktion #outinchurch (die Doku sehen Sie hier in der ARD Mediathek).

Zu den aktuellen kirchenpolitischen Ereignissen finden Sie

Die Stellungsnahme des Gesamtkirchengemeinderats und des Pastoralteams finden Sie hier.


 

Pfarrvikar in Ausbildung

Wir begrüßen Pfarrer Tijomon Parathanath, Pfarrvikar in Ausbildung aus Indien bis Sommer 2023. Pfarrvikar Bernhard Schmid hat die Ausbildungsbegleitung übernommen und wird ihn in den nächsten Monaten vor allem in St. Michael in seinem Dienst mitnehmen. Pfarrer Tijomon ist seit 6 Monaten in Deutschland und macht gerade einen Deutschkurs bis zum Sommer.
Er lebt in der Südstadt und damit er sich einleben kann, haben wir folgende Bitte:

  • Könnten Sie sich vorstellen mit ihm zum Einwohnermeldeamt zu gehen, um sich anzumelden?
  • Könnten Sie sich vorstellen ihm die Südstadt zeigen, wo er welche Sachen einkaufen kann?
  • Könnten Sie sich vorstellen einmal die Woche ein wenig deutsch mit ihm zu üben?

Dann melden Sie sich doch bitte im Pfarrbüro. Wir würden uns sehr freuen!


 

Eine Höhle in den Wolken

Lesung und Gespräch mit der Tübinger Autorin Badiah Hassan Ahmed

Freitag, 28. Januar, 19 Uhr im Gemeindesaal St. Michael, Hechinger Str. 45 in Tübingen

Badiah Hassan Ahmed wurde mit 18 Jahren vom IS verschleppt und nach Syrien verkauft. Über diese Zeit hat sie ein Buch geschrieben. Seit Ende 2015 lebt die Autorin in Tübingen. An diesem Abend wird Badiah Hassan Ahmed über ihre Erfahrungen erzählen und aus dem Buch lesen. Sie will über das Geschehene sprechen, damit es nicht vergessen wird. Ihr ist wichtig zu vermitteln, dass es auch in ganz schwierigen Situationen Rettung und Lösungen geben kann: Es gibt immer wieder neue Hoffnung.  

Der Eintritt ist frei. Es wird eine Spendenkasse aufgestellt.

Anmeldung:
Die Teilnahmezahl ist aufgrund der Coronabedingungen auf 35 Personen beschränkt. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich:

 

  • Maximal 35 Personen - bitte unbedingt anmelden
  • Maskenpflicht im Gemeindesaal: bitte FFP2-Maske tragen
  • Es gilt die 2G+ Regelung: bitte Impfnachweis mitbringen und am Einlass vorzeigen
  • Zur Not wären Schnelltests vor Ort vorhanden – dafür ist es notwendig, dass Sie mindestens 30 Minuten vorher kommen.

 

 

 

Sternsinger laufen vom 4. bis 7.1. nachmittags

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der kommenden, 64. Aktion Dreikönigssingen. Traditionell bringen Kinder und Jugendliche den Segen des neugeborenen Christus zu den Menschen nach Hause und sammeln dabei Geld für Projekte des Kindermissionswerks.

Nach aktuellem Stand können die Sternsinger den Segen an die Häuser bringen - wir dürfen nur nicht in die Häuser hinein und werden klingeln und vor den Häusern für alle Bewohner singen.

Die Sternsinger der St. Michaelsgemeinde laufen vom 4.-7. Januar durch die Südstadt, jeweils ab ca. 14:00 bis zum frühen Abend. Wie immer werden wir versuchen, alle Häuser zu besuchen, und wie immer werden wir dies vermutlich nicht schaffen. In der Regel klingeln wir dort, wo wir auch in den letzten Jahren (vor Corona) waren - dafür ist keine Anmeldung notwendig. Wenn Sie umgezogen oder neu zugezogen sind und sich über den Besuch der Sternsinger freuen würden, können Sie eine Mail an sternsinger(at)st-michael-tuebingen.de schicken (Name und Adresse nicht vergessen) - am einfachsten geht das über den nebenstehenden QR-Code. Terminwünsche können wir leider nicht berücksichtigen.