Ich war krank, und ihr habt mich besucht

Die Besuchsdienste unserer Gemeinden haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine "Brücke" zwischen den älteren Gemeindemitgliedern und der Kirchengemeinden zu sein. Durch gesundheitliche und/oder altersbedingte Lebenseinschränkungen ist es für diese Menschen oft nicht mehr möglich, an den Angeboten und Aktivitäten der Gemeinde teilzunehmen, umso wichtiger sind die Kontakte zu Weihnachten, Ostern und den Geburtstagen.

Personen, die an diesem ehrenamtlichen Dienst Interesse haben, sind jederzeit in willkommen. Wenden Sie sich an die Pfarrbüros oder den Ehrenamtsentwickler.

Ehrenamtsentwickler Martin Hüttl

Als Ehrenamtskoordinator geht es mir darum, dass sie sich gerne und mit guten Rahmenbedingungen engagieren können.

Bei allen Fragen rund um Ihr Engagement stehe ich zur Verfügung. Gerne unterstütze und berate ich z.B. bei neuen Ideen für Angebote, bei der Gewinnung und Begleitung von Engagierten, bei Unzufriedenheit, bei Beteiligungsprozessen, bei praktischen Fragen wie Bescheinigungen, bei Qualifizierungsangeboten, bei Vernetzung etc.

Ich bin Sozialpädagoge mit Weiterbildung zum systemischen Organisationsberater. Ich komme aus der Bildungs- und Jugendverbandsarbeit. So habe ich zuvor lange für einen internationalen Freiwilligendienst und dem BDKJ gearbeitet.

Ich arbeite gerne in der Kirche, da mich persönlich die „große“ kirchliche Aufgabe bewegt ein gutes Miteinander in Kirche und Gesellschaft zu gestalten und gemeinsam am Reich Gottes zu bauen.